UnsHabyLand - der Schafhof in Haby
UnsHabyLand - der Schafhof in Haby

Termine

Hier finden Sie uns

        UnsHabyLand

- der Schafhof in Haby -

 

Wittenseer Str. 2
24361 Haby

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

Tel.:     +49 4356-995-275

Mobil: +49 152-5407-4304

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Öffnungszeiten ...

Solange jemand im Haus ist, ist unser Hofladen täglich von  10.00 - 18.00 Uhr geöffnet! Sicherheitshalber vorher kurz anrufen...

Ergebnisse TdF Etappe 10 - 09.07.2024

Start: ORLÉANS, Ziel: SAINT-AMAND-MONTROND, Distanz: 187 km

Auf der 10. Etappe der Tour de France setzt sich Jasper Philipsen bei der Zielankunft in Saint-Amand-Montrond durch. Mit Pascal Ackermann war als Dritter wieder ein Deutscher vorne dabei.

Top-Sprinter Philipsen (Belgien/Alpecin Deceuninck) kam am Dienstag (09.07.2024) nach 187,3 Kilometern vor dem zweimaligen Etappensieger Biniam Girmay (Eritrea) und Ackermann ins Ziel. John Degenkolb als Siebter und Phil Bauhaus auf Rang acht komplettierten ein aus deutscher Sicht gutes Ergebnis.

Nach einer homogenen und eher langsamen Etappenfahrt mit nur kurzen Ausreißversuchen hat sich in der Gesamtwertung nichts geändert. Tadej Pogacar wurde von seinem Team bei heißen und windigen Bedingungen aus Problemen rausgehalten und bleibt im Gelben Trikot. Der Slowene hat weiter 33 Sekunden Vorsprung auf Remco Evenepoel (Belgien) und 1:15 Minuten auf Titelverteidiger Jonas Vingegaard (Dänemark). Girmay behält das Grüne Trikot des Punktbesten.

Quelle: Sportschau.de

MARTINA

Hier baumelt ein schöner Strang BFL Jackengarn im Klein Waabser Abendwind - da werde ich mal gleich mit einem Glas eiskaltem Rosé dazusetzen!

EVA

3 Stränge bereit zum Waschen (bestimmt ist morgen gutes Wetter), und nur noch ein kleiner Rest nerviger Kammzug --- bin ich froh, dass ich ich nur 500 g genommen hab

SONJA

Heute war wieder ein voller Tag,  aber gerade nach dem Abendessen habe ich  noch die Bastelwolle mit Strumpfstrickwollresten verzwirnt und jetzt habe ich ganz viel  Band für Geschenke. Jetzt sticke ich noch einige Quadrate.  Von der TDF heute hab ich nichts mitgekriegt ich war in einer Besprechung.

NORA

Nach erfolgreicher Kochsuche im Bewerbungsmarathon gestern (ja, bei mir Backofen zu werden setzt einige Qualifikationen vorraus) und anschließendem Meeting zur Urkundenvergabe (Zeugniskonferenz), habe ich rechtzeitig zur heutigen Etappe die Freigabe für die Grünen Pillen (ich meine Perlen) bekommen. Diese haben Glanz in die heutige Sonnenetappe auf der Terasse gebracht.

UTE

Was für eine langweilige Etappe, ich bin beim Spinnen fast schlafend auf das Rad gefallen. Später habe ich dann die Tempoverschärfung und den Spurt mitbekommen. Ich habe immer noch Kammzug, nähere mich jedoch dem Ende. Heute ist ja noch Fußball. Hoffentlich wird das spannender. Dazu kann ich auch Wein trinken.

INGRID

Ich habe nichts geschafft , war mit Mama 4 Stunden im Krankenhaus,  hab auf den verzweifelten Ruf  unseres Gartens gehört und nach 2 Stunden bei 33° und ohne einen Luftzug auf meinen Kreislauf gehört, der sich verabschiedet hat.
Auf morgen.....

UTE

Drei Spulen warten auf das Verzwirnen, ein Zwischenspurt...

ANKE

Nach Wechsel des Rades auf Malottke seins schaffte ich doch noch einen Anfang. Vorher musste ich die angefangenen Spulen verzwirnen und habe mal wieder  Andenverzwirnen geübt. Die Stränge hängen jetzt nach dem nächtlichen Entspannungsbad zum Trocknen unterm Carport.

DAGMAR

Ein langer Tag geht dem Ende zu. Die Tour ging nach Dänemark und dort nach Schloss Gråsten und Sønderborg. Immer an der Förde lang. Die Tournahrung bestand aus einem "kleinen" Soft Eis (Erdbeer und Vanille gemischt), dessen Größe Angst macht vor einem großen Eis. Schneller schlecken, als die Sonne  es schmelzen kann, war schwierig. Zum Glück kann man sich an der Strandpromenade mit Leitungswasser die Hände waschen. Die können es, die Dänen.
Auf dem Rückweg machte die Tour einen Schlenker durch Schleswig, wo "schools-out" stattfindet. Trucks mit Musik und hunderte, feiernde Abiturienten. Ein Heidenspaß und Tradition. Schön anzusehen, wie die Jugend feiert. Das Rad wurde heute geschont und dennoch sinke ich ermattet dernieder.

Druckversion | Sitemap
© 2009 - 2024 UnsHabyLand - der Schafhof in Haby

Anrufen

E-Mail

Anfahrt